„Ich gehe mit meiner Laterne …“

Begeistert sangen die Pusteblumen-Kinder am Martinstag (11.11.) diese altbekannte Weise. Der Kindergarten hatte zum eigenen, kleinen Martinsfest eingeladen. Zu Beginn führten die Vorschulkinder ihren Gästen mit viel Engagement ein Martinsspiel vor. Anschließend ging es, zusammen mit Eltern, Großeltern und Geschwistern, zum kleinen Laternenumzug. Männchen bildeten die Vorlage für die selbstgebastelten Laternen in diesem Jahr und besonders stolz waren die Kinder, dass echtes Kerzenlicht ihre Laternen zum Leuchten brachte.

Der Zug endete im Spielgarten der Pusteblume. Dort warteten Kinderpunsch und Glühwein sowie Hotdogs und Martinskringel auf die Teilnehmer des Martinsfestes. Bevor es ans Speisen ging, erinnerte Kindergartenleiterin Anita Ziegner anhand einer kurzen Geschichte an die schöne Geste des Teilens. Und so wurden die Martinskringel dann auch (meist) geteilt!

 

Der große St.-Martin-Umzug fand dann zusammen mit den anderen Kindertagesstätten und den Schulen am darauffolgenden Samstag statt. Auch hier bekamen die Kinder zum Abschluss einen Martinskringel, gebacken von vielen fleißigen Eltern. Ein Dank geht an alle ehrenamtlichen Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, sowie an die Feuerwehr, die für die Sicherheit im Straßenverkehr sorgte.